In der Pfadi gibt es viele verschiedene Traditionen und Rituale.
Pfadiname

Jedes Mitglied trägt bei uns einen eigenen Pfadinamen. Wenn sich zwei Pfadis begegnen, sprechen sie sich normalerweise mit diesem Übernamen an. Im Schwyzerstärn erhalten die Kinder und Jugendlichen normalerweise in der 1. Stufe (Wölfe) und der 2. Stufe (Pfadis) jeweils einen Pfadinamen. Den Pfadinamen erhält man an einem speziellen Anlass: der Taufe. Diese findet meistens im ersten PfiLa statt. Den Pfadinamen der 2. Stufe (Pfadis) behält man sein Leben lang. Deswegen ist bei der Auswahl eines passenden Namens viel Fingerspitzengefühl gefragt. Die Bezeichnungen sollen schliesslich möglichst einzigartig sein und positive Eigenschaften oder besondere Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen zum Ausdruck bringen.

Taufe

Meistens im 1. PfiLa wird man als Wölfli oder Pfadi vom Taufgeist getauft. Der Pfadiname wird als Spitzname gebraucht und während den Übungen oder Lagern sprechen sich alle nur mit den Pfadinamen an. Normalerweise bekommt man beim Übertritt in die 2. Stufe vom Taufgeist einen neuen Pfadinamen.

Krawatte

Die Krawatte ist das Erkennungsmerkmal der Pfadis. Im Schwyzerstärn tragen die Wölfe und die Corpsleitung eine rot-weisse Krawatte, die Pfader haben jeweils eine eigene Krawatte in den Zugsfarben.

Bekleidung

Das Erkennungsmerkal der Pfadis sind unsere Krawatten. Daneben tragen die Schwyzerstärnler ein Pfadihemmli oder unsere eigenen Pullover und T-Shirts.

Uniform

Die Uniform ist eigentlich die typische Pfadikleidung. Jedoch ergänzen viele Abteilungen ihre Garderobe durch Pfadipullis/T-Shirts oder ersetzen damit die traditionelle Uniform ganz. So ist es unterschiedlich was zu einer kompletten "Uniform" gehört. Ursprünglich wurde die Uniform getragen um die Zusammengehörigkeit zu zeigen und um die Herkunft aus unterschiedlichen sozialen Schichten zu verbergen.

Übertritt

Der Übertritt bezeichnet den Wechsel von der Wolfsstufe in die Pfadistufe. Die Übertrittsübung findet normalerweise an der ersten Übung nach den Frühlingsferien statt.

Neuste Fotos