Die Pfadi ist in verschiedene Altersstufen gegliedert. Dadurch kann den Kindern und Jugendlichen ein bedürfnisgerechtes Programm geboten werden.

Biber/Biberstufe

Kinder von 5 bis 6 Jahren. In der Biberstufe steigen die Kinder ins Pfadileben ein. Sie lernen sich selber und andere Kinder kennen, und erhalten die Möglichkeit, die Welt und deren Vielfältigkeit mit allen Sinnen zu entdecken. Die Aktivitäten der Biberstufe sind in der Intensität an das Alter und das Fantasiebedürfnis der Kinder angepasst.

Wölfli/Wolfsstufe

Kinder von 6 bis 10 Jahren. Das Programm der Wölfe ist geprägt von fantasievollen Geschichten und Abenteuern, welche die Kinder gemeinsam erleben. Die Aktivitäten finden grundsätzlich im Freien statt, wo die Kinder sich in ihrer Gruppe so richtig austoben können. Das Entdecken der (Um-)Welt und das Sammeln neuer Erfahrungen steht in dieser Stufe im Vordergrund.

Pfadis/Pfadistufe

Jugendliche von 10 bis 14 Jahren. In der Pfadistufe erleben die Jugendlichen Abenteuer und lernen bereits im kleinen Verantwortung zu übernehmen. Zentral bei den Aktivitäten der Pfadis ist das Fähnli. Das Fähnli ist eine Kleingruppe, in der jeder seinen Platz findet und eine Aufgabe hat. In der Pfadistufe stehen Themen wie Pfaditechnik, Spiel und Sport aber auch besinnliche Momente im Zentrum.

Pios/Piostufe

Jugendliche von 14 bis 17 Jahren. Bei den Pios dreht sich alles um die Equipe, eine Gruppe von fünf bis zehn Jugendlichen. Betreut durch eine Equipenleitung realisieren die Pios selbstständig ihre Unternehmungen und Projekte. Dabei erkunden sie gemeinsam neue Horizonte.

Rover/Roverstufe

Die Rover gestalten ihr Programm vollständig selbst. Einen wichtigen Stellenwert hat dabei das Engagement für die Gesellschaft. Der Roverstufe gehören auch die Leitenden der anderen vier Stufen an.

Neuste Fotos

  • französische Pause
  • Unterlagen
  • Leitungsteam
  • Essen
  • Leitungsteam