Das machen wir 

Über das ganze Jahr verteilt, findem im Schwyzerstärn viele verschiedene Anlässe statt. Die meisten davon finden in den Einheiten (Züge und Meuten) statt. Einige andere werden auf Stufe Corps oder Kanton durchgeführt.

Aktivität / Übung

Der grösste Teil der Anlässe sind die Aktivitäten (auch Übungen genannt) am Samstag. Diese finden auf Stufe der Einheiten statt. Die Aktivitäten sind Quartalsweise in ein Thema eingebunden, bei welchem man die Welt vor bösen Zauberern rettet, dem Samichlous hilft sein Schlitten zu reparieren, oder die ESA bei ihrem neuen Weltraumprojekt unterstützt. Schmuggeljagden, Strategos im Wald, Basteln, Bräteln, Baden usw. sind klassische Programmelemente. Die Aktivitäten werden von den Einheitsleitern geplant und durchgeführt. 

Lager

Im Laufe eines Pfadi-Jahres gibt es verschiedene Lager. Die Ausbildungskurse in den Frühlingsferien, das PfiLa (Pfings-Lager) über Pfingsten und das SoLa (Sommer-Lager) in den Sommerferien. Die Lager sind die Höhepunkte im Pfadijahr.

Die Kurse finden für die Pfader auf Stufe Corps statt. In diesen lernen sie Pfaditechnik wie 1. Hilfe, Knoten, Biwak erstellen, Kartenlesen usw.. In den Leiterkursen, welche auf Stufe Kanton durchgeführt werden, steht die Ausbildung der Leiter im Vordergrund. Nach bestehen erhalten die Leiter die Anerkennung Leiter und Lagerleiter im Sportfach Lagersport/Trekking von Jugend und Sport (J+S).

In den PfiLa und SoLa verbringen die Einheiten zwischen 3 und 14 Tagen gemeinsam in Zelten und erleben spannende Abenteuer in der Natur.

Weekends

Von Chlouseweekend im Dezember über Ski- oder Igluweekends im Winter bis hin zu Wanderweekends sind kleine Mini-Lager, welche 2-3 Tage dauern und das Programm abrunden.

Spezielle Aktivitäten

Corpstage, Seilbähnli, Seilbrücken, Waldweihnachten, Übertritte (der Wechsel von den Wölfen zu den Pfadern), ...

Neuste Fotos